Review; Chemnitzer Hof / Chemnitz, Germany



Meine erste Hotel Review, wer hätte das vor 2 Jahren noch gedacht, ich nicht. Bevor ich also mit dem Review los lege, geht mein großer Dank an euch und an den Chemnitzer Hof, welcher den Aufenthalt ermöglicht hat. Wie es direkt dazu gekommen ist, dass Johanna und ich eine Nacht in Chemnitz verbracht haben, könnt ihr HIER in meinem letztem Weekly Update nachlesen.

My first hotel review and I can't really believe it. So before I start, my great thanks go to you and to Chemnitzer Hof! How Johanna and I managed to cooperate with them and why can be seen in my previous Weekly Update.
Lobby/Check In;

Johanna und ich sind am Freitag gegen 18:30 Uhr ins Hotel eingecheckt. Wir wurden sehr höfflich willkommen und direkt mit der Hauseigenen Park-Karte versorgt, um dann unser Auto in die unter dem Hotel liegende Tiefgarage abzustellen, um dann mit dem Aufzug in die Lobby zu fahren. Diese war prachtvoll und wirklich sehr beeindruckend gestaltet. Man merkt sofort, dass man sich in einem Hotel mit Geschichte befindet. Das Personal war sehr hervorkommend und so konnten wir nach kurzen Abgleichungen, nach schon 3 Minuten unser Zimmer beziehen.

Johanna and I checked into the hotel around 6:30pm on Friday. We were welcomed very politely and directly got the hotel's own parking card. The Lobby was  regally designed and was very impressive. You immediately could notice, that you're in a hotel with history. The staff was very coming forth and we were able to go to our room after already 3 minutes!


Room/Zimmer;

Als wir in das Zimmer kamen, beschlich uns jedes Gefühl von Freude. Wie sich herausstellte, wurden wir in einem "Komfort" Zimmer untergebracht. Man kann also von "Klassik" Zimmern bis zu ganzen "Suiten" buchen, wir lagen damit genau in der Mitte. Wir hatten einen direkten Ausblick auf die Chemnitzer Oper und konnten dabei auf eine riesige Leinwand schauen, da im Moment die Filmnächte in Chemnitz stattfanden. Das Zimmer war ansonsten sehr groß, geräumig und sehr hell, selbst Abends um 19 Uhr. Alles war sauber, stilvoll eingerichtet und dabei nicht aufdringlich dekoriert. Eine bestimmte Balance zwischen Schlichtheit und einer Liebe für Details war vorhanden. Besonders die Beleuchtungen im Raum haben mir gut gefallen.

When we got into the room, every feeling of luckiness crept over us. As it turned out, we were housed in a "comfort" room. Which means you can book  "Classic" rooms or even "suites", we were therefore right in the middle. We had a direct view on the Chemnitz Opera House and were able to look at a giant screen, because at the moment, the movie nights in Chemnitz were held. The room was otherwise very large, spacious and very bright, even in the evening at 7pm. Everything was clean, stylish and not intrusive decorated. A certain balance between simplicity and a love for details. Especially the lights and lamps  in the room impressed me a lot.


Breakfast/Frühstück;

Meine Lieblingsbeschäftigung in Hotels ist es zu frühstücken. Das Gefühl zu haben, dass man sich einfach an einen Tisch setzten kann und nichts selbst zubereiten muss, ist für mich (vor allem nach einer langen Nacht) das Beste. Der Frühstücksaal war wie die Lobby sehr schick und elegant eingerichtet, es lief leise, sehr angenehme Musik und wir wurden direkt als wir uns an einen Fensterplatz gesetzt hatten, nach unseren Wünschen befragt. Auch hier war das Personal sehr zuvorkommend und höfflich, vor allem aber aufmerksam.
Das Frühstück ließ keine Wünsche offen und so "stürzten" wir uns über frische Brötchen, Eier, Obst, verschiedene Nüsse, Müsli Sorten, diverse Säfte, Kuchen...
Es war ein wahr gewordener Essens-Traum!

My favorite activity in hotels is to eat breakfast. The feeling, after having had a very long night, having an perfectly prepared breakfast table, is the best one. The breakfast room was similar to the lobby, very chic and elegant, some pleasant music was playing and directly after we sat down at the table, a waitress came and asked us for our wishes. Again, the staff was very courteous and polite, but especially attentive.
The breakfast left nothing to be desired and so we "rushed"  on the fresh bread, eggs, fruits, assorted nuts, cereal varieties, fruit juices, cupcakes...
It was a dream come true!


Das Hotel ist 1929-1930 entstanden und konnte seinen Bauhausstil wirklich beibehalten. Man fühlte sich sehr wohl und geborgen und dadurch, dass das Personal zudem auch unglaublich höfflich war, hat es der Chemnitzer Hof geschafft, Johanna und mir einen unvergesslichen Aufenthalt zu ermöglichen.

The hotel itself is built around 1929-1930 and could really maintain its "Bauhaus" style. We felt very comfortable and secure, and the fact, that the staff was also incredibly polite, Chemnitzer Hof managed to allow Johanna and me an unforgettable stay.

Schaut auch gerne mal bei der Chemnitzer Hof Facebook Page vorbei!




+ Ich habe einen kleinen Rabattcode für euch herausschlagen können! Wenn ihr bei eurer nächsten Buchung im Chemnitzer Hof den Code "Promo2016" angebt, erhaltet ihr ein kostenloses Upgrade, also sozusagen ein besseres Zimmer (Bsp: von Standard auf Komfort)

Share this:

,

CONVERSATION

8 comments:

  1. Toller Blogpost und super schöne Bilder!

    ReplyDelete
  2. Wow so ein tolles Hotel und wunderschöne Bilder!
    Liebst, Mirjam // www.miiju.ch

    ReplyDelete
    Replies
    1. War es wirklich, ich habe es so genoßen + vielen lieben Dank :-)

      Delete
  3. Wahnsinn, was für ein tolles Hotel! Da hatter ihr beiden bestimmt ein superschönes Wochenende! Und dein Outfit ist mal wieder absolute Oberklasse!

    xx Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oha hatten wir :-) + zu dem Outfit kommt nochmal ein ganz eigener post online aber schon einmal vielen lieben Dank!

      Delete
  4. Da bekommt man direkt Lust dort Urlaub zu machen! Danke für die wunderbare Review! :-)

    xx Vie
    von www.viejola.de

    ReplyDelete