Ab ins Hotel! / Weekly Update #5

Das erste mal nach vier Wochen, dass das Weekly Update verspätet online kommt, naja was will man machen. Im Moment sitze ich in einer Lagerhalle, eher gesagt an einem Uralten Computer, habe Mittagspause und deshalb endlich Zeit gefunden, mein Update zu schreiben.
Geschehenes; Die letzte Woche war, wie auch die davor von Arbeit dominert. Dieses mal aber weniger in Richtung Blog (die normale Vollzeit Arbeit spreche ich jetzt nicht schon wieder an, haha ), sondern eher in Richtung Wohnungssuche. Diese Woche habe ich folglich 3 Besichtigungstermine in Berlin, wie diese teilweise sogar schon abgelaufen sind, erfahrt ihr nächste Woche.


Bis Freitag hat sich die Woche, wie bisher jede andere auch, eher langweilig gestaltet. Am Freitag jedoch wendete sich das Blatt, als Johanna mich ein weiteres mal fragte ob wir gemeinsam weggehen möchten, da uns Freunde aus Chemnitz (1/2 Stunde Fahrt von uns entfernt) eingeladen haben, um ihre Abifinazierungsfeier gemeinsam zu zelebrieren. Wir waren beide in "Partylaune", wussten aber nicht wo wir schlafen konnten bzw. wie wir wieder nachhause kommen sollten.
Als die Mittagspause auf Arbeit wieder anfing, hatte ich mir Gedanken darüber gemacht, ob man nicht vielleicht ein Hotel anfragen könnte, ob dieses uns für eine Nacht "aufnehmen" könnete und ich dafür ein Review schreibe etc...
Und da wars auch schon geschehen, 5 Stunden später holte ich Johanna von Zuhause ab und wir fuhren in den Chemnitzer Hof, wohl bermekt ein 4-Sterne Hotel. Wir konnten unser Glück einfach nicht fassen. (das Review dazu kommt bald online)
Sind also voller Glücksgefühle feiern gegangen, haben mitten in der Nacht in einem Restaurant (was komischerweise noch offen hatte) Burger gegessen und das wahrscheinlich beste "Katerfrühtsück" unseres Lebens genossen.
Der Samstag war dann für die restliche Entspannung bereit, denn am Abend sollte es weiter gehen, da in unserem Ort ein kleines Festival stattfand, wo zu ca. 100% zu sagen war, dass Hinz und Kunz, die man seit Ewigkeiten nicht gesehen hatte, da sein werden. So war es dann auch und ich lag 5:15 am Sonntag Morgen in meinem Bett. Dass ich dann am Sonntag vollkommen durchhing war wohl kein Wunder und so genoss ich den Tag auf meinem Sofa, schaute Fluch der Karibik, Transformers... und ließ den Sonntag mal ganz in Ruhe sein "Ding" machen.

Pläne; Für diese Woche ist wieder einiges geplant. Zum einen muss ich zwei mal nach Berlin, wegen der Wohnungsbesichtigungen. Weiterhin feiert Johanna ihren 18. Geburtstag und der Blog und die Arbeit dürfen auch nicht vernachlässigt werden. Dazu kommt, dass ich euch am Ende der Woche erzählen kann, welchen direkten Studiengang ich nun studieren werde, was mich wirklich ein wenig nervös macht. Ich freue mich schon sehr, euch davon zu berichten!

The first time after four weeks that the Weekly update is too late, well UI'm sorry for that. Right now I'm sitting in a warehouse, more specifically in the front of an old computer, have lunch and so finally found time to write my update.

Happened; The last week was, as well as the previous one, dominated by work. This time, less towards the Blog, but rather in the direction of searching an appartement. This week I've got 3 viewings in Berlin, as  some of them already happened, I'll tell you about it next week.
Until Friday, my week has been super boring. On Friday, however, the tide turned when Johanna once more asked me if I want to go clubbing because we got invited to a party in a city, which is one hour away from our boths home. We were both in "party mood", but did not know where we could sleep and how we could come home again.
When lunch break started at work, I had been thinking about whether I could possibly ask a hotel for a cooperation for one night ...
So 5 hours later I took up Johanna from her home and we drove to Chemnitzer Hof ,a 4-star hotel. We simply couldn't believe our luck. (Review is coming soon)
So, full of happiness we went clubbing, had a Burger in the middle of the night in a restaurant (which strangely was still open ) and enjoyed probably the best "hangover breakfast" of our lives.
Saturday was then ready for relaxation, because in the evening it should go further, because in our place, a small festival was held, where about 100% was to say, that all my friends are going to come which I've not seen for ages. So as you might guess, I was at home at  5:15am on Sunday morning. That I was completely sagged was  probably no wonder so I enjoyed the day on my sofa, watched Pirates of the Caribbean, Transformers ... and couldn't have a better #sundaymood.

Plans; At first, I have to drive to Berlin two times this week, in the reason of the apartment inspections. Furthermore Johanna is celebrating her 18th birthday and the blog and the work can't be forgotten as well. Moreover, I can tell you, that at the end of the week, I can finally tell you my final degree for studying, which really makes me a little nervous. I'm really looking forward to it!

Share this:

,

CONVERSATION

7 comments:

  1. Hi Erik, cooles Wochenupdate. Bin schon gespannt, welchen Studienweg du final einschlagen wirst und wie die Besichtigungstermine in Berlin gelaufen sind. :-)
    Beste Grüße
    Marcel
    http://www.marsilicious.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dann sei mal gespannt auf nächste Woche hehe, Danke für dein Kommentar!

      Delete
  2. Sounds like you had a lovely weekend! Xx

    www.thefashionfolks.com

    ReplyDelete
  3. bist nominiert:
    https://la-colorful-passion.blogspot.de/2016/08/liebster-award.html
    bzw mit .nl - da ich im Urlaub bin.

    würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest =)
    lg =)))

    ReplyDelete
  4. Sounds like a great weekend!
    xo
    Siffat
    http://icingandglitter.com

    ReplyDelete