MY FIRST LOLLAEXPERIENCE / Weekly Update #9

Wow! Was für ein Wochenende war das bitte ?!



Geschehenes; In meinem letzten Weekly Update habe ich euch noch versprochen, erst mit dem Schreiben des Beitrages anzufangen, wenn ich eine Antwort des Grazia & H&M Teams, bezüglich "Germanys New Influencer" erhalte und diese Woche kann ich euch davon berichten, dass ich gewonnen habe. CRAZY! Nachdem ich also am Donnerstag aus Köln zurückgekommen bin (hier kommt ihr zum Bericht über das Event in Köln) bin ich gegen 21 Uhr direkt ins Bett gefallen und am nächsten morgen gegen 9 Uhr mit meinen Freunden nach Berlin gefahren. Wir waren über das Wochenende in einem Hostel, namens "ONE 80" für drei Nächte eingebucht. Für uns sollte es dieses mal auf das lang ersehnte Lollapalooza gehen. DAS FESTIVAL, zu dem ich schon letztes Jahr unbedingt wollte, es zeitlich und auch finanziell leider nicht ermöglichen könnte. Dieses Jahr sollte alles anders werden. Da das Festival erst am Samstag morgen begann, verbrachten wir den Freitag damit, die anstehenden Tage zu planen, Sangria zu kaufen und sämtliche Vintage Läden nach den letzten Festivaltauglichen Klamotten zu durchforsten. Über die Möglichkeit, die Outfits so auszutragen wie es ursprünglich geplant war, brauchen wir garnicht erst reden.
Das Festivalgelände war unglaublich schön geschmückt und es gab genügend Rückzugsorte und Möglichkeiten ein wenig Ruhe zu bekommen. Dadurch, dass es im Tretpower Park stattfand, war sogar Schatten vorhanden. Insgesamt gab es vier Bühnen, welche alle als jeweils ein alleiniges Festival hätten gezählt werden können. Die Ausmaße der Fetsivalgröße waren mir nicht mal ansatzweise bewusst. Meine absoluten Highlights waren die Performances von Major Lazer und Paul Kalkbrenner. Noch nie habe ich eine derartige Musik so wahrnehmen und spüren können, wie bei diesen zwei Auftritten. Ich denke nicht nur mir ging es so, sondern auch allen anderen beteiligten, da wirklich JEDER um mich ringsherum tanzte und keine Pause einlegte. Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei und freue mich jetzt schon riesig auf ein weiteres, tolles Wochenende!

Pläne; Für mich sind die drei jetzigen Tage die ich zu Hause verbringen werde sehr sinnvoll um mich um die weitere Wohnungssuche für Berlin zu kümmern, den Blog wieder aufleben zu lassen und meine eigene Aktivität in den sozialen Netzwerken wieder in Schwung zu bringen. Außerdem habe ich vor, meine Familie mal wieder komplett zu besuchen und noch ein wenig Zeit mit meinen Freunden zu verbringen. Weiterhin möchte ich meine Videoproduktion wieder auf Vordermann bringen und neue Outfits für den Blog shooten. Somit also eine Menge an Arbeit die hier auf mich wartet. Am Freitag geht es dann nach London für die FashionWeek mit der lieben Aminata vom Grazia Magazin, ich kann es kaum erwarten!

Wow, long time not having such a great weekend!


Happened; In my last Weekly Update I've promised myself, that I would only begin tp write the text, if I get an answer of Grazia & H&M,  regarding "Germanys New Influencer" and this week I can tell you about it, that I won this award. CRAZY! After I returned from Cologne on Thursday (here you can write the whole report) I've fallen asleep around 9pm and got up around 9am, for driving to Berlin with all my friend. We stayed at the Hostel "80 ONE" for three nights. For us, it was finally time to go to the long-awaited Lollapalooza Festival. Since the Festival began on Saturday morning, we got to spent Friday, trying to plan the upcoming days, buying alcohol and visiting all the vintage stores for the last Festival clothes. The possibility of wearing the outfits was very little, because the heat was unnormal hot and disturbing.

The festival site was incredibly beautiful decorated with possibilities to get a little rest. The fact that it took place in Tretpower Park, even shade was available. Overall, there were four stages, which could be paid as very own festivals. I was not ready for such huge preporsitions. My absolute highlights were the performances of Major Lazer and Paul Kalkbrenner. I've never felt music in this kinda way. And I think not only me, but also all the other visitors, because really EVERYONE around me was dancing without a break. Next year I'm definitely going to come back and I'm already looking forward to an other great weekend!


Plans; I'm going to spend the upcoming three days at home. They will be very useful for me to take care of the apartment search for Berlin, to revive the blog again and bring my own activity on social media back on track. I also plan to completely visit my family and to spend a little time with my friends. Additionally I want to bring my video production back on track and shoot new outfits for the blog. Thus, a lot of work is waiting for me. On Friday I'm going to London for Fashion Week with lovely Aminata from Grazia magazine, I can't wait!



Nun aber zu meinen Outfits!

Am Samstag habe ich es sogar noch geschafft ein Foto vom ursprünglichen Outfit zu machen. Die Realität sah dann aber leider anders aus und die Uhr, die Bänder und die Jacke wurden weggelassen. Die Temperaturen wollten wohl einfach verhindern, dass ich meinen ursprünglich geplanten Look austragen konnte.

Let's talk about my outfits!
On Saturday I've even managed to make a photo of the original outfit. The reality looked a bit differnt. It was, as I already mentioned, way too hot, so wearing the complete outfit with the jacket would have been my dead.

Outfitdetails:

Shirt - 2nd Hand/Seidensticker 
Shorts - DogDaysOfSummer
Jacket - 2ndHand
Shoes - Legends.dk (shop here)
Watch - Daniel Wellington (shop here)

Anders sah es am zweiten Tag auch nicht aus und so entschied ich mich für ein einfaches schwarzes, sehr leichtes Shirt von Kater Likoli mit einem mir sehr zusprechendem Zitat ("Think outside the box.") und eine sehr leichte Hose von Zara und nicht unbedingt passend aber praktisch, dazu noch meine 1460er Dr.Martens, welche auf Festivals, meines Erachtens nach die Beste Wahl sind.

On the second day, the weather was not changing, so I decided for a simple black, very light shirt from Kater Likoli with a loevly quote, that said:"Think outside the box." I paired it with very lightweight trousers from Zara and my not really matching, but practical 1460s boots from Dr.Martens, which are in my opinion, the best choice for a festival.

Outfitdetails:

T-Shirt - Kater Likoli (shop here)
Shoes - Dr.Martens (shop here)
Shorts - Zara (buy similar one here)

Und hier noch ein paar Eindrücke des Festivals, die ich mit meinem iPhone aufgenommen habe, da ich meine Spiegelreflexkamera nur sehr ungern mit in das Festivalgelände genommen hätte.

Share this:

CONVERSATION

8 comments:

  1. Was für hammer Bilder! Glückwunsch zu deinem Sieg, hab mich sehr für dich gefreut <3
    Grüße,
    Amira | www.amicoco.com

    ReplyDelete
  2. Super coole Eindrücke und Bilder lieber Erik *-* Ich wäre auch so gerne bei dem Festival dabei gewesen, aber leider hat es in diesem Jahr zeitlich nicht hingehauen!!! Aber ich hoffe dafür auf nächstes Jahr!
    Und auch noch einmal hier: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!!!!
    Bleib wie du bist!
    Liebst Kathi
    www.meetthehappygirl.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wäre toll dich da mal zu treffen! Natürlich werde ich so bleiben hehe :-)

      Delete
  3. looks like a great time!
    xx
    http://thedemeler.com

    ReplyDelete
  4. Das sieht ja nach einem rundum tollen Festival aus! Schön, dass ihr eine tolle Zeit hattet. Meinen herzlichsten Glückwunsch auch zu deinem Sieg, darauf wurde hoffentlich ordentlich angestoßen :)
    Ein wunderschönes Wochenende und allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das kannst du laut sagen! Wir hatten wirklich eine sehr schöne und süffige Zeit haha :D
      Auch vielen lieben Dank für deine Glückwünsche :-)

      Delete