Basics + 2€ = Look



Guten morgen liebe Upper Eastsiders - das war wohl dann die falsche Begrüßung, den im Moment fühlt sich Berlin keines Wegs wie die Upper Eastside an, da es seit gefühlten 5 Wochen nur noch am regnen ist und die Temperaturen sich von Tag zu Tag unterbieten. Die Bilder die ihr in diesem Blogpost sehen könnt sind übrigens auch unter diesen "Zuständen" entstanden. Ich mag die neblige Optik in den Bildern, in der tatsächlichen Realität leider nicht.



Ich wollte auch noch ein zweites Thema ansprechen, was anscheinend viele von euch interessiert. 
In der letzten Zeit, bzw. seit dem ich in Berlin wohne, bin ich fast nur noch unterwegs und haste von einer Veranstaltung zur nächsten bzw. zur nächsten Vorlesung. 

"Wie schaffst du das? - Wo nimmst du die Zeit her? - Ist dir das nicht zu anstrengend?"

All solche Fragen sind in letzter Zeit auf mich zugekommen und ihr habt nach "Tips" für einen voll geplanten, jedoch sehr gut möglich zu schaffenden Alltag gefragt.
Schon seit ich zur Schule gehe, machen ich mir jeden Abend einen kleinen Plan, in wie weit ich etwas am nächsten Tag schaffen möchte und wie viel Zeit mir dafür bleibt. Dabei muss ich selbst manchmal aufpassen, dass ich meine "Rangordnung" in meinen Aufgaben nicht durcheinander bringe, da Events (bezüglich des Blogs) in manchen Situationen für mich wichtiger erscheinen als vielleicht eine Hausaufgabe oder die Suche eines neuen Gasanbieters. (Vermerk an mich selbst: Prioritäten setzten!

Wenn man sich diesen Plan gemacht hat und er größtenteils aus Terminen besteht, welche einem selbst etwas bringen und zudem auch noch zusagen, dann kann man meines Erachtens nur motiviert in den nächsten Tag starten. 
Und selbst wenn sich die Motivation morgens um 7 Uhr versteckt, schaue ich mir kurz ein Bild meiner Vorbilder an und "Zack, meine Motivation ist zurück".

Versucht also, euren Alltag so zu gestalten, dass viele Elemente für euren Nutzen sind und, dass ihr die Elemente, die euch keinen Spaß machen, für eure Zukunft aber auch nicht relevant sind, einfach aus eurem Alltag verbannt. Glaubt mir, es funktioniert und ihr fühlt euch tausend mal besser!

Nun aber zum Outfit; Ich habe mich gestern dafür entschieden ein wenig "Back to Basics" zu gehen und die ganze Sache durch meinen neuen Mantel vom Mauerpark Flohmarkt auf zu werten. Dabei hat mich diese Aufwertung ganze 2€ gekostet, was in meinen Augen so gut wie nichts ist. Ich habe  einen weißen Levis Sweater mit meinen weißen Supergas kombiniert und dazu weiße, und hoch geschlossene "Tennissocken" getragen. Ein bisschen sporty, ein bisschen urban und auch ein bisschen Alles von allem. Was sagt ihr ? 

Outfitdetails:

Shoes - (shop here)
Pullover - Levis (shop similar one here)
Glasses - Polette Eyewear (shop here)

Good morning Upper Eastsiders - that was probably the wrong welcome, since Berlin turned into the new kinda London, when referring to the weather. The pictures you can see in this blogpost were also shot in this terrible weather sitation. I like the foggy optics in the images therefore more than in actual reality.

I also wanted to address a second topic, which seems to interest many of you.
In the last time, or since I am living in Berlin, I'm almost always on the road and haste from one event to the next or at least to University.

"How do you do that?" "Where do you take the time?" Is it not too hard? "

All such questions came to me lately and asked for "tips" for a fully planned, but "very well to survive everyday life".
Ever since I went to school, I make small plans every evening, to see what I want to create the next day and how much I can spend on it. Sometimes, I have to be careful not to mess up my "ranking" in my tasks, because events (in terms of blogs) appear way more important to me, than going to University for example. (Note to myself: set priorities!)

If you've made such a plan and it consists mainly of appointments, that you personally love, I'll promise you will be motivated to go for the day.
And even if the motivation is hidden at 7 o'clock in the morning, I briefly look at a picture of my role models and "Boom, my motivation is back".

Try to shape your everyday life so, that many elements are for your own benefits and that the elements which are not relevant and fun to your future, simply get banished from your everyday life. Believe me, it works and you feel a thousand times better!

Lets talk about my outfit; Yesterday morning I decided to go a little "Back to Basics" and to evaluate the whole thing through my new coat from Mauerpark Flohmarkt (Berlin). This revaluation costed  me exactly 2 €, which in my opinion is almost nothing. So I've combined a white Levis sweater with my white supergas, wearing white, high-heeled "tennissocks". A bit sporty, a bit urban and also a bit of everything from everything. Do you like the Look ?

Share this:

CONVERSATION

6 comments:

  1. Das du so viele Fragen bekommst kann ich verstehen. Wenn ich dich täglich bei Snapchat stalke hat man das Gefühl du gehst fast nie in die Uni oder lernst dafür sondern rennst von einem Carhart Event zum nächsten Blogger Bazar HQ :D
    Ich selbst schreibe mir täglich To Do Listen und versuche die so gut es geht fertig zu kriegen. Aber auch ich muss an meinen Prioritäten arbeiten :D
    Liebst,
    Farina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass die Uni in letzter Zeit ein wenig leiden musste, wird jetzt aber alles wieder nachgeholt hehe, Dank für dein Kommentar :-)

      Delete
  2. Sehr cooles Outfit, welches deine Haare noch mehr zur Geltung bringt, da sie der Farbtupfer sind :D
    Bei dem Nebel hast du recht, er passt wirklich gut auf den Bildern, aber in echt ist er einfach ätzend.

    Von deinem durchdachten Tagesablauf bin ich echt begeistert, davon könnte ich mir auf jeden Fall eine Scheibe von abschneiden. Bist in der Hinsicht auf jeden Fall vorbildhaft! :D

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    ReplyDelete
    Replies
    1. Na dann fang am besten mal an deinen zu planen :D Vielen Lieben Dank für dein Kommentar May :-)

      Delete