Berlin - The Place To Be ?! Weekly Update #12

Nach gefühlten dreitausend Jahren melde ich mich endlich mal wieder bei euch und zwar mit einem persönlichem Post und somit dem (ich wünschte) legendärem "Weekly Update", was in der Zwischenzeit so gut wie alle Blogger machen. 

Geschehenes; Ich habe eine Wohnung im (so wurde es mir zugetragen) neuen Friedrichshain gefunden. Das heißt ich wohne nicht in Friedrichshain, sondern in Moabit. Dieser Stadtteil liegt relativ zentral und man erreicht alle "wichtigen" Orte und Plätze Berlins in ca. 10 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es handelt sich dabei um eine 20 Quadratmeter Altbauwohnung in einem Hinterhof, welche somit sehr ruhig liegt. Ich liebe die Wohnung über alles (wenn ihr wollt, kann ich euch gerne mal eine Romtour drehen) und nach dem installieren meines W-Lan Routers war sie für mich der perfekte Ort, um meine Zeit in Berlin zu beginnen. 

Ich sitze im Moment im St.Oberholz (Rosenthaler Platz), welches ich euch herzlich empfehlen kann. Ich selbst bekam die Empfehlung durch einen Follower auf Snapchat und fühle mich hier jedes mal "pudelwohl". Es gibt nur ein Kriterium, für was ihr offen sein müsst. Fast jeder Gast ist in Begleitung seines MacBooks (ja, wirklich nur MacBooks sind hier vertreten) und somit ein wenig unsozial. Ich mag es hier, weil man super schnelles Internet hat und zudem der Kaffee unglaublich lecker ist. 

Es ist also meine zweite Woche hier in Berlin und ich fühle mich jetzt schon sehr wohl. Die Leute sind sehr nett (außer die Ur-Berliner, zu denen findet man nur sehr schwer Kontakt), aber die kompletten zugezogenen sind sehr angenehm und auch offen für neue Bekanntschaften. Bis jetzt habe ich mich schon sehr oft mit Bella von www.bellaswelt.com betroffen und wir verstehen uns seit der ersten Sekunde sehr gut. Ich treffe mich jetzt z.B mit Anabel, welche mich gefragt hat, ob sie mich für ein Porträt an der AMD (Universität) "interviewen darf. Da sage ich natürlich nicht nein. 

Pläne; Ab morgen steht bei mir wieder einiges an, denn morgen beginnen die PressDays, bei welchen ich das erste mal dabei sein werde. Wer nicht weiß, was die PressDays sind, erhält nun von mir eine kleine Definition. 

"Alle Agenturen haben offen und sind für jeden (zumindest soweit ich weiß) zugänglich. Dabei werden in den Agenturen die neusten Kollektionen der jeweiligen Marken vorgestellt und man kann sich "connecten", also neue Kontakte schließen, welche für mich im Moment sehr wichtig und vor allem notwendig sind, um in Berlin Fuß fassen zu können."

Weiterhin kommen ein paar Uni Stunden dazu und einige Treffen mit euch sind auch geplant. Dass heißt, ich treffe mich immer ab und zu mit Leuten aus Instagram/Blog, einfach um neue Kontakte und Menschen kennen zu lernen und von neuen Geschichten zu hören. Was an sich noch passiert, kann ich euch leider nicht sagen, da hier in Berlin alles super spät entschieden wird und man nie im vornherein sagen kann, was, wie, wo und wann geschieht.

Bis dahin, Erik. 

_________________


After felt three thousand years, I finally have time to write my (I wish) legendary "Weekly Update", which in the meantime, every Blogger is doing.

what happened; I've found an apartment in Moabit. This district is relatively central and you can reach all "important" of Berlin in about 10 minutes by public transport. It's a 20 square meter old apartment in a backyard, which means the area is very quiet. I love the apartment over everything (if you want, I can film a Romtour) and after installing my W-Lan router, it turned into the perfect place to start my time in Berlin.

At the moment I'm sitting in St.Oberholz Cafe (Rosenthaler Platz), which got recommended to me by a follower from snapchat. I love this place so much. There's only one criterion you have to accept. Almost every guest is accompanied by his MacBook (yes, really every second person is carrying a MacBook (me included). If you have no problem with this fact, this cafe will give you the time of your life, if you're searching for good Internet and coffee.

It's my second week here in Berlin and I feel very well. The people are very nice (except the Ur-Berliners, to which building up a relation is very hard), but the "new Berliners" are very pleasant and also open for new acquaintances. Until now, I've got to meet up a lot with Bella from www.bellaswelt.com , we are on one level since the first second. 
Plans; Until now, my time here was very relaxed. Tomorrow is going to be all different. PressDays are coming, which means a lot of running through the city. If you don't know, what the PressDays are, I'll give you my little description below:

"All the agencies are open and accessible to everyone (at least as far as I know), where the latest collections of the respective brands are presented. You can also connect a lot, which means getting a lot of new contacts, which are super important for me at the moment.

Furthermore, a few university lessons are planned.

See ya, Erik

5 comments

  1. Hey dein Blog sieht ja echt klasse aus & auch deine Bilder gefallen mir gut. Ich finde du hast einen echt tollen Stil und beeindruckst mich sehr mit deinem Blog. Ich folge dir sehr gerne direkt einmal auf Bloglovin. Würde mich natürlich sehr freuen, falls dir mein Blog auch gefällt :) Hab eins schönes Wochenende !

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh vielen lieben Dank, das ist so lieb von dir :-)

      Delete
  2. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  3. So toll mein Lieber...mega Bilder und sehr cool geschrieben. I LIKE
    Hab einen schönen Tag,

    Dani von www.daninanaa.com

    ReplyDelete

Professional Blog Designs by pipdig