ANALYSIS: #MBFWB A/W '17

WEDDING MOMENT w/ SOPHIA

Wer hätte es gedacht, nach fünf Tagen Fashion Week bin ich tatsächlich ein wenig krank geworden. Weshalb sich die schlaflosen Nächte, die kaum vorhandenen Mahlzeiten und der ständige Zeitdruck trotzdem gelohnt haben, erfahrt ihr jetzt! 

Ich habe mir dabei gedacht, dass ich euch einzeln meine Outfits vorstelle und jeweils meine PRO und CONTRA  Aspekte vorstelle. Happy Sunday! x

Fashion week is over and so I'am. I'm sick at home, trying to get better with ginger and lemon tea and lots of sleep. But it was totally worth it and today I want to tell you why. 
I decided to show you all of my #MBFWB outfits and talk about my pros and contras. 


CONTRA #MBFWB:

Tatsächlich finde ich diese Jahr nicht unbedingt viele negative Aspekte für die diesjährige Fashion Week. Nach ein paar Minuten "grübeln" sind mir dann aber doch ein paar Fakten eingefallen. Beginnen wir doch vor der Fashion Week Location, vor welcher sich dieses Jahr ein paar Streetstyle Fotografen befanden. Leider fotografierten diese nicht unbedingt die coolsten Styles, sondern eher Promis oder provozierende, nur auffallende aber vollkommen geschmacklose Mode (außer Jeremy, welcher wirklich einen tollen job macht!). Ein weiteres Manko, waren definitiv die Besucher der Fashion Week. An sich finde ich es gut, wenn Shows und Veranstaltungen für eine bestimmte Anzahl von Menschen zur Verfügung gestellt werden. Jedoch sollte man sich dann auch bewusst sein, dass man sich ein Stück weit auch so verhalten sollte. 
So saßen bestimmte "Bloggerinnen" in der front row und haben während der Sow Selfies von sich gemacht und Popcorn gegessen. WARUM ?! Deshalb wünsche ich mir für die nächste Saison ein bisschen mehr "London Streetstyle" und eine bessere Auswahl der Besucher der Fashion Week, welche eine wirkliche Passion für Mode haben. 

There are not many negative things to tell about this season. I didn't really liked the street style photographers or rather who they photographed. They just captured "famous" people and shocking, but not really cool styles. I also didn't really like all the invited guest. Lot's of the invited bloggers started doing selfies in the front row, DURING THE SHOW.  Like really ?! 

PRO #MBFWB:

Ich weiß garnicht wo ich bei den positiven Aspekten anfangen soll ?! Diese Fashion Week hat sich in so vielen Richtungen verbessert. Zum einem natürlich die neue Location: das Kaufhaus Jandorf. Eine unglaublich tolle Location mit viel Charme und Charakter. Sie erinnerte mich sogar ein wenig an Paris und hat mich absolut überzeugt. Weiterhin waren die diesjährigen Kollektionen für A/W 2017 der absolute Wahnsinn! Meine Highlights: Holy Ghost, Ewa Herzog, Lena Hoschek & Marina Hoermanseder. Weiterhin habe ich diese Fashion Week um einiges besser geplant als die letzte. Deshalb war ich in der Lage, unglaublich viele und tolle Veranstaltungen, Shows und Partys zu besuchen und konnte somit neue Leute kennen lernen. Zusätzlich haben meine "Kollegen" und Freunde die Fashion Week zu etwas ganz besonderem gemacht. Ohne Philippa, Jessi, Nina und Bella (& auch Sophia, Jeremy etc....) wäre sie nicht das gewesen, was sie war. Denn der ganze Rummel macht alleine nun mal keinen Spaß!

There are so many positive things to tell about! I loved the new location at Kaufhaus Jandorf with all its vintage vibes. This season also surprised me with amazing collections such as from Holy GhostEwa HerzogLena Hoschek & Marina Hoermanseder. Last year, I made the mistake to not plan a lot. So this year I decided to start planning #mbfwb very briefly and was able to visit around 30 events and shows. Through all these events I got to meet amazing people form the fashion industry such as Zanita. It was super nice to spend #mbfwb with my favorite Berlin people. Sharing is carrying! 



JACKET - ASOS // SHOES - SUPERGA // WATCH - KAPTEN&SON // PANTS - ZARA
LOOK 1:  SHOES - LEGENDS.DK // PANTS  - ZARA // SHIRT - ASOS // JACKET - THENEWCOUNTY

LOOK 2: SHOES - ASOS // PANTS - ZARA // JACKET - TOPMAN

LOOK 3: SHOES - TOPMAN // JACKET - ZARA MAN // SHIRT - H&M STUDIO COLLECTION

COAT - MUJI // SHOES - ASOS MENSWEAR // JEANS - DR.DENIM // HOODIE - H&M // WATCH - KAPTEN&SON

SHIRT - JADED LONDON // SHOES&COAT - ASOS // JEANS&JACKET - ZARA MAN // GLASSES - POLETTE 


10 comments

  1. haha ja ich hab mir ein paar instastories und bilder von der FW angeschaut und mir gedacht he schauen die show überhaupt an oder machen die nur fotos und instastories :)
    die lokation war aber echt top was ich so mitbekommen habe :)
    glg katy

    www.lakatyfox.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich fand es auch unglaublich toll! Ich habe Gott sei Dank einen guten Mittelweg hinbekommen. Danke für dein Kommentar Katy!

      Liebe Grüße

      Delete
  2. Hey Erik,

    ich lese deine Blogeinträge nun schon seit einiger Zeit, mehr oder weniger regelmäßig. Und ich muss sagen, dass mir dein Blog sehr gut gefällt. Deine Kategorien und Themen sind sehr geordnet und strukturiert!

    Durch dich konnte ich unter anderem über Snapchat an der Fashionweek teilnehmen und habe es sehr genossen. Da bekommt man direkt Lust selbst aktiver in Sachen Mode zu werden. Danke dafür!

    Ich finde es auch schade, dass immer nur Promis oder Leute mit weniger Modegeschmack (obwohl man da nicht urteilen sollte) fotografiert werden oder in der Frontrow sitzen.

    Mode ist einzigartig und so auch der Geschmack des Betrachters/Trägers. Man sollte eigentlich nicht urteilen, obwohl mir das auch manchmal schwer fällt...

    Jeder ist einzigartig oder nicht?

    Ich finde es gut, dass du auch auf solche Themen aufmerksam machst. Es regt wirklich zum Nachdenken an.

    Wie wäre es denn mit einem Blogeintrag zur "Ungerechtigkeit" in der Modebloggerwelt?

    Bleib am Ball, dann sitzt DU das nächste Mal in der Frontrow!

    Eine sehr faszinierte Leserin!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow! Vielen lieben Dank für dein tolles Kommentar! Natürlich kann jeder seinen ganz eigenen Style haben, da stimme ich dir zu 100% zu :)

      Freut mich sehr, dass ich dich ein wenig "mitnehmen" konnte.

      Ganz Liebe Grüße, Erik

      Delete
  3. Ich bin auch der Meinung, dass die Fashionweek sich mehr auf die Mode konzentrieren sollte und nicht auf die Leute, die zu den Shows kommen. Mir fällt dies vor allem an der Berichterstattung auf. Meiner Meinung nach zu wenig Berichte über die eigentliche Mode, als um das drum herum. Doch, das ist bei anderen Fashionweeks ja nicht anders :)
    Ganz liebe Grüße Hannah:)
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    ReplyDelete
    Replies
    1. Da hast du vollkommen Recht! Vielen lieben Dank für dien Kommentar <3

      Delete
  4. Hi Erik! Ein toller Bericht und schöne Bilder. Es gibt immer Licht und Schatten bei solchen Veranstaltungen aber wichtig ist doch die Erlebnisse und Erfahrungen die man daraus mit nimmt.

    Beste Grüße
    Marcel
    http://marsilicious.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oha das stimmt, machmal sollte man das nicht vergessen!

      Liebe Grüße, Erik

      Delete
  5. Sehr interessanter Artikel! Ich finde es super, dass du auch auf die negativen Aspekte der Fashion Week eingehst

    Liebe Grüße aus Wien
    Emma von www.thecasualissue.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow liebe Grüße zurück nach Wien! Freut mich sehr, dass dir der Artikel gefällt :-)

      Delete

Professional Blog Designs by pipdig