DIE REKORDPRAKTIKANTEN


Hello from NYC! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich im Moment in NYC. Heute soll es sich jedoch nicht um NYC drehen, sondern um das deutsche Handwerk. Ich durfte letzte Woche Mittwoch gemeinsam mit dem Handwerk nach Erlangen fahren - weshalb, das erfahrt ihr jetzt! 
Das deutsche Handwerk umfasst mehr als 130 Ausbildungsberufe, unter anderem auch Berufe im Mode-Segment, also genau mein Ding. Leider ist es so, dass nicht allzu viele junge Menschen wissen, dass man auch eine Ausbildung im Modebereich machen kann. Man muss also nicht unbedingt studieren oder Blogger sein, um in der Mode zu arbeiten. 

Um diesen Zustand zu ändern, hat das Handwerk "Die Rekordpraktikanten" gestartet: eine Aktion, um per Social Media auf die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe aufmerksam zu machen. Dabei reisen die zwei Rekordpraktikanten Charlotte & Marvin von August bis Dezember durch ganz Deutschland und "schnuppern" alle drei Tage in einen neuen Beruf hinein. Insgesamt durchleuchten sie so 44 Berufe. Der absolute Wahnsinn, oder ? 

Ihre Erfahrungen und Gefühle teilen die beiden dann primär auf Instagram und zeigen Einblicke in ihr persönliches und Arbeitsleben, egal ob per Stories, Postings oder Videos. 


Die gesamte Crew von Susanne Spitz (ganz links)
Maßschneiderin Susanne Spitz mit Rekordpraktikantin Charlotte
Ich habe die Maßschneiderei von Susanne Spitz besucht, eine der Stationen der Rekordpraktikanten. Dabei konnte ich leider nur Charlotte kennenlernen, da Marvin krank im Bett gelegen hat. Gute Besserung an dieser Stelle! Neben Charlotte durfte ich auch die Besitzerin Susanne Spitz und ihre Auszubildenden und Mitarbeiter kennenlernen. Alle waren super lieb und haben direkt die ganze Schneiderei gezeigt und mir alles erklärt. Ich persönlich habe gedacht, dass der Beruf nur aus Umänderungen von Kleidungsstücken besteht und wurde definitiv eines besseren belehrt. Susanne Spitz hat mir die unterschiedlichsten Kleidungsstücke gezeigt, egal ob ein Opernballkleid, eine Spezialanfertigung eines Mantels für eine TV-Serie oder maßgeschneiderte Anzüge und Blazer, alles war dabei. Auch ihre Mitarbeiter konnten mir versichern, dass es so gut wie nie langweilig wird. Mit Rekordpraktikantin Charlotte habe ich auch über ihre sehr aufregende Zeit geredet und sie gefragt, ob ihr das ganze Reisen denn nicht zu viel wird. Sie meinte dazu, dass es toll ist, jeden Beruf neu zu entdecken und auch online unterschiedliche Facetten zu zeigen, so hat sie zum Beispiel auf einem Kran einen Catwalk nachgestellt, finde ich super!!!!

Wenn ich euer Interesse jetzt geweckt habe, dann schaut auf jeden mal bei den Rekordpraktikanten vorbei und lasst euch inspirieren, ich bin Fan! 



Charlottes heutige Aufgabe: ein T-Shirt schneidern 
In freundlicher Zusammenarbeit mit "Das Handwerk".

No comments

Post a Comment

Professional Blog Designs by pipdig