REAL TALK w/ GRÜNBAG

Hallo liebe Freunde, wie geht es euch ? Ich sitze im Moment im Zug auf dem Weg nach Hamburg, um von da aus morgen nach London zur Fashion Week zu fliegen. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, lege ich in den letzten Monaten sehr den Fokus darauf, so gut wie möglich ein Teil der internationalen Fashion Weeks zu sein, ob das funktioniert  -  ich weiß es nicht. 

Generell weiß ich generell nicht, ob das, was ich mache so das richtige ist. In letzter Zeit habe ich mir immer mehr Gedanken über mein Leben, die Branche in der ich arbeite und meine generelle Gefühlslage gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mir unheimlich viele Gedanken darüber mache, ob ich „genug“ bin und ob ich jemals an die Stelle kommen werde, welche ich mir so sehr wünsche. 

Das klingt für den ein oder anderen vielleicht ein wenig komisch, aber ich möchte in der wirklichen Fashion Branche ankommen - das ist nur leider garnicht so einfach, wenn man von Haus aus nicht von oben bis unten in Marken Sachen eingekleidet ist. Doch auch mein junges Aussehen scheint mir in letzter Zeit in die Quere zu kommen, da mir Marken, Agenturen und generell Menschen in meinem Umfeld zu wenig zutrauen. Egal ob es sich dabei um meine Arbeit handelt oder meine Zielgruppe auf Instagram. 

Zusammengefasst ist es auf jeden Fall nicht ganz so einfach, wie es zumindest manchmal scheint. Hinter jeder Fashion Week stecken bei mir unglaubliche Zweifel, ob ich überhaupt dahin gehöre und ob ich irgendwann wirklich bei den ganz großen Shows dabei sein kann. All diese Gedanken mache ich mir primär, wenn ich mich in Berlin, speziell in der Fashion Szene aufhalte. Alles ist so unfassbar oberflächlich und jeder wird nach seinem Aussehen, Markenklamotten oder der Anzahl an hochpreisigen Jobs bewertet. Versteht mich bitte nicht falsch, ich trage auch gerne teure Sachen, gehe zum Sport, ernähre mich größtenteils gesund etc. , aber bleibt dabei nicht etwas super wichtiges auf der Strecke ? Ich rede von den echten Momenten und zwischenmenschlichen Beziehungen, welche nicht auf Events ablaufen oder in irgendwelchen bekannten Lifestyle Cafes, sondern von denen, die ungeplant passieren. 

Ich muss wirklich zugeben, dass ich mich diesen Fragen nur  in meiner Heimat widme und ansonsten auch ein wenig abstumpfe. Man verliert den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und die Menschen, die wirklich an einem interessiert sind und einem in den schlimmsten Situationen immer noch helfen würden.  
Vielleicht war das alles ein bisschen zu viel auf einmal, ich möchte euch damit aber nur zeigen, dass ach bei mir nicht alles so super ist und das ich mir sehr, sehr viele Gedanken über das was ich mache und wie ich mich entwickle mache, positiv UND auch NEGATIV.

GRÜNBAG

Eine Marke, bei welcher ist die besagten Gedanken überhaupt nicht finden kann, ist Grünbag. Diese kamen vor ein paar Wochen zu mir und haben mir ihre wirklich cool designten und sehr praktischen Taschen vorgestellt. Das besondere an jeder Tasche von Grünbag ist dabei, dass diese aus wiederverwendbaren Materialien wie zum Beispiel Flugzeug Sitzgurten oder alten Salzsäcken bestehen - super cool oder ? 

Damit hat es Grünbag geschafft, etwas gutes zur Umwelt beizutragen und trotzdem absolut stylische und coole Produkte auf dem Markt zu bringen. Ich habe meinen Rucksack auf meiner London Reise das erste mal benutzt und bin von seiner Größe, den starken Materialien und dem Design absolut überzeugt! 

Schaut doch gerne mal hier bei Grünbag vorbei und erfahrt mehr über die Marke. Ich bin absolut begeistert und werde meinen Grünbag so schnell nicht wieder weggeben! 

Pictures by Jeremy Möller


Bezahlte Partnerschaft mit Grünbag. 

5 comments

  1. Super Look und toll geschrieben lieber Erik!

    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Jenny von http://changeable-style.com

    ReplyDelete
  2. Hört sich super toll an!!<3
    http://www.blogellive.com/2018/03/01/rottie-shooting/

    ReplyDelete
  3. This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete

Professional Blog Designs by pipdig