Berlin Blogger Bash goes Hamburg


Vor einer Woche bin ich mit einem Teil der BerlinBloggerBash Familie nach Hamburg gefahren. Dabei bin ich am Donnerstag und die anderen (Philippa, Jessi, Bella, Clara, Nina) am Freitag morgen angekommen. 



Donnerstag: 

Der Grund, weshalb ich einen Tag eher nach Hamburg gefahren bin ist ziemlich simpel: ich habe Agenturen besucht. Dabei wollte ich mich den Hamburger Agenturen vorstellen und über anstehende Zusammenarbeiten sprechen. Außerdem hatte ich endlich die Gelegenheit, das GRAZIA Headquarter zu besuchen und die liebe Aminata wieder zu sehen (<3<3<3!!!). 

Nach einem vollem Tag gefühlt mit Meetings, habe ich mit Emma getroffen, welche ich auf einem Rewardstyle Event im vergangenem Jahr kennengelernt habe. Zu Pomes und Burger wurde dann also der neuste Tratsch berichtet. 

Am Abend bekam ich Besuch von Anuthida und ihrer Managerin Julia, denn es war Zeit für GNTM. Da Anu im Moment jeden Donnerstag während der gesamten GNTM Zeit live streamt, haben wir uns primär dem Thema der teilweise sehr skurrilen Fragen gestellt und uns vor Lachen kaum eingekriegt. „Can you show us your boobs ?“ war neben „Ist das dein Freund ?“ dabei eine der meist gestellten Fragen, lol. 
Nachdem GNTM und somit auch der Lifestream vorbei war, verbrachten wir die Nach bis ca. 2 Uhr damit, uns ganz schlicht und einfach zu unterhalten und die gesamten „Influencer“ Themen beiseite zu lassen. 

Freitag:

Am nächsten Tag, nach einer sehr kurzen Nacht, konnte ich die anderen endlich in Empfang nehmen. 


Selten habe ich mich so auf meine „Blogger-Crew“ gefreut, denn es war unsere erste gemeinsame Reise als „BerlinBloggerBash“. Nachdem ich die Truppe vom Hauptbahnhof abholte, machten wir uns direkt auf den Weg zu „Mama Trattoria“, um auch hier super lecker zu essen und uns auf den neusten Stand zu bringen. Es gab eine Menge zu berichten  und die nächsten Tage mussten gut durchgeplant werden. 


Nachdem wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatten, ging es sofort in unser „Home away“, das „25 Hours Hotel Number One“, das erste Hotel, der immer bekannt werdenden Hotel Kette. 
Ich habe mir ein Zimmer mit Nina geteilt und es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass kein "Klassenfahrt - Feeling" aufgekommen ist. 


Der nächste Anlaufpunkt auf unserer Liste war „Network PR“, eine Werbeagentur, welche unter anderem Tommy Hilfiger betreut. Nach einem sehr lieben Empfang mit ein paar Snacks und Getränken, wurden uns sämtliche Marken vorgestellt und wir präsentierten unser „BerlinBloggerBash“ Konzept und erhielten den ein oder anderen sehr hilfreichen Tip. Danke dabei nochmal an „Network PR“

Samstag: 

Der Samstag begann nach einer sehr angenehmen Nacht im „25 Hours Hotel Number One“ mit einem sehr ausgiebigen Frühstück und einer Gym Session mit Clara und Philippa (irgendwann muss der Summer Body mal in Angriff genommen werden …).

Da Bench einer unser Sponsoren für unseren Hamburg Trip war, stand an dem Tag ein großes Shooting für die neue SS17 Kollektion an. Dabei holten wir uns Verstärkung von Daniel und Tobi, welche ich bis dato nur von Instagram kannte. Die erste Location war der Hafen bzw. die Hafencity, diverse Brücken und alte Gebäudefassenden, welche man in Hamburg zu hunderten findet. Die Stadt hat architektonisch unglaublich viel zu bieten und hat mir von dieser Seite her gesehen tausendmal besser gefallen, als das graue Berlin. Wir shooteten den gefühlt ganzen Tag und nach ca. 4h fanden wir uns (mal wieder) im „Nord Coast Roastery“ Cafe wieder.

BENCH SWEATER

Nach getaner Arbeit war ein kleines Fresh Up dringend nötig, denn am Abend stand die Reeper Bahn als großer Punkt auf unseren Liste. Nach einer wohl verdienten Dusche und einem kleinem Nap, freuten wir uns jedoch als erstes auf unser Dinner im „Atelier F“, welches die gesamte „BerlinBlogegrBash“ Familie auf ein unvergessliches Dinner einlud. Selten habe ich so viel leckere Sachen probiert und so von Essen geschwärmt. Egal ob Gin Tonic Cocktails, Lachs - Burger oder Truffle Fries, Alles war dabei.


Da Bella ursprünglich aus Hamburg kommt, war es für sie ein Must Have, dass sie uns die Reeper Bahn und die Hamburger „Feier Kultur“ näher bringt. Am Anfang des Abends war ich eher negativ gestimmt, was das Feiern anbelangt. Ich war übermüdet und hatte den Kanal schlichtweg gestrichen voll. Doch nach ein paar Drinks (welche wirklich unglaublich günstig waren), konnten die anderen mich zum Feiern überreden und wir tanzten bis 4 Uhr morgens von Bar zu Bar. 

Sonntag: 

Dementsprechend schliefen wir auch (verhältnismäßig) ziemlich lange (bis 10 Uhr) und bewegten uns nach einem leckerem Frühstück langsam aber sicher wieder in Richtung Stadt. Unser Zug nach Berlin ging gegen 16 Uhr, weshalb wir unser neues „Quartier“ bei „Joe&theJuice“ einrichteten. 

Nach weiteren „Foto-Sessions“ und ein paar Mails, die dringend beantwortete werden mussten, hieß es auch wieder Bye Bye Hamburg. Doch dies soll nicht unsere letzte Reise gewesen sein… seid gespannt!


In freundlicher Zusammenarbeit mit Bench, Mama Trattoria, Atelier und 25 Hours Hotel Number One. 

18 comments

  1. Das klingt nach einem fulminant brillianten Trip! Freut mich, dass ihr eine so tolle Zeit in der Perle des Nordens hattet :)

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Den hatten wir wirklich, Danke für dein Kommentar liebe Melina!

      Delete
  2. Hi Erik! Hab deinen Blog gerade erst entdeckt! Mega cool, dein Style ist wirklich toll, da könnte sich so manch einer älterer mal was abschneiden ;-)


    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh wow, Danke für das tolle Kommentar Sylvia!

      Delete
  3. Wirklich lässiger Style.
    Da hattest Du trotz aller Termine ja eine richtig gute Zeit mit den Mädels.
    Das kann man auch auf den schönen Fotos sehen.
    Liebe Grüße
    Sassi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das stimmt, die Zeit war unglaublich toll!

      Delete
  4. Oh mein Gott, so cool Erik!! Ich freue mich einfach so für dich, dass du diese Möglichkeiten bekommst und kann mir nur in Gedanken ausmalen, wie hart du dafür gearbeitet hast!!
    Alles Liebe aus Frankfurt,
    Darja xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh wow, danke für dein Kommentar liebe Darja!<3<3<3

      Delete
  5. awwww you all look so great and pretty and stylish
    and that food tho
    http://diannetho.es/hommage-cafe-einspanner-cafe/

    ReplyDelete
    Replies
    1. shhhhhh thats so charming, thank you!

      Delete
  6. REichtig tolle Bilder sind das von euch geworden! Ich wollte schon lange mal nach Hamburg, irgendwann muss ich das definitiv in Angriff nehmen!
    Liebste Grüße
    Heidi von www.wilderminds.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das musst du definitiv! Danke für dein Feedback!

      Delete
  7. Wunderbare Bilder und dein Look ist einfach super :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, bedeutet mir sehr viel, dass von dir zu hören!

      Delete
  8. great post!!!!

    http://itsmeieva.blogspot.com

    ReplyDelete
  9. Das klingt nach einem sehr schönen Trip!
    Tolle Impressionen! :-)
    Liebe Grüße Sarah <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. war es auch definitiv, Danke liebe Sarah!

      Delete

Professional Blog Designs by pipdig